Klamme Kommunen entlasten!

Schwimmbäder, Kindergärten, Schulen, Spielplätze, soziale Angebote und vieles mehr – für all das zahlen die Städte und Gemeinden. Dabei fehlt jedoch an vielen Stellen das Geld und am Ende stehen Einsparungen oder Streichungen statt Sanierungen und Neubauten. Um genau diese Problematik ging es gestern beim Treffen der kommunalpolitischen Akteure mit dem parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Fraktion Carsten Schneider. Auf Einladung unseres Bundestagskandidaten Rainer Keller diskutierten Vertreter verschiedener Parteien und Wählergemeinschaften über kommunale Finanzausgleiche, steigende Schuldenlasten in den Kommunen und Schuldenschnitte. Alles sperrige Begriffe, die jedoch eins zum Ziel haben: Mehr Geld für die Kommunen und damit die Orte an denen die Menschen leben und zwar ohne, dass die Städte und Gemeinden immer wieder dazu gezwungen werden höhere Abgaben bei der Gewerbe- oder Grundsteuer einzufordern.

Diskussion: Corona belastet Kommunalfinanzen im Kreis Wesel – nrz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.